AB IN DEN SÜDEN. Ja, sofort. denn dort ist es erstens wärmer und sonniger. Und zweitens kann man nur noch bis Sonntag, 28. Juni, die ausufernde Werkschau von Gauguin in der immer einen Besuch lohnenden Fondation Beyeler in Basel/Riehen sehen – am Samstag, 27. Juni ausnahmsweise auch bis 21 Uhr. Nutzen Sie Last Exit Gauguin in den kommenden Tagen – eine meditative Reise ins ozeanische Ich.

Gauguin-Bericht vom 27. Februar: http://wolfgangtimpe.com/?p=2609

Paul Gauguin, D’où venons-nous? Que sommes-nous? Où allons-nous?, 1897/98; Woher kommen wir? Was sind wir? Wohin gehen wir?; Öl auf Leinwand, 139,1 x 374,6 cm; Museum of Fine Arts Boston, Tompkins Collection, Arthur Gordon Tompkins Fund; Foto : © 2015 Museum of Fine Arts, Boston

Paul Gauguin, D’où venons-nous? Que sommes-nous? Où allons-nous?, 1897/98; Woher kommen wir? Was sind wir? Wohin gehen wir?; Öl auf Leinwand, 139,1 x 374,6 cm; Museum of Fine Arts Boston, Tompkins Collection, Arthur Gordon Tompkins Fund; Foto : © 2015 Museum of Fine Arts, Boston

Goodbye Gauguin!_PM_Fondation-Beyeler_19.06.2015

Galerie-Bild oben: Paul Gauguin, Rupe Rupe, 1899; La cueillette des fruits, Obsternte; Öl auf Leinwand, 128 x 190 cm; Staatliches Museum für Bildende Künste A.S. Puschkin, Moskau; Foto: © Staatliches Museum für Bildenden Künste A.S. Puschkin, Moskau