Spektrum der Wissenschaft: Leichter, moderner, intensiver

Erfolgreicher Relaunch aus Heidelberg. Spektrum der Wissenschaft, das Firstclass-Fachmagazin für Physik, Mathematik und Technik, hat sich neu erfunden. Im modernen leichten Look mit noch mehr Forschungsthemen will der Wissenschaftsklassiker seine treuen Leser belohnen und neue jüngere Naturwissenschaftler gewinnen. Das Büro Private Publishing von Wolfgang Timpe mit Art Director Uwe C. Beyer bedankt sich für eine tolle und kreative Zusammenarbeit mit Redaktion, Layout und Verlag.
Titelthema der September-Ausgabe: „Dunkle Energie – Nobelpreisträger Adam Riese über die rätselhafte Kraft, die unser All auseinandertreibt“. Plus Spitzengespräch mit Nobelpreisträger Harald zur Hausen über Multiple Sklerose und unsere Milch- und Rindfleisch-Sünden.

Der Mediendienst Meedia schreibt unter der Überschrift „,Noch näher an die Wissenschaft’ – Spektrum der Wissenschaft komplett neu gestaltet”: „Mit der September-Ausgabe erscheint das populärwissenschaftliche Magazin Spektrum der Wissenschaft komplett neu gestaltet. Der Heidelbverger Verlag holte sich für den umfassendsten Relaunch seit über zehn Jahren die Hamburger Medien-Experten Wolfgang Timpe und Uwe C. Beyer zur Seite.

„Wir gehen noch näher an die Wissenschaft heran“, sagt Chefredakteur Carsten Könneker. Das Heft will nun mit opulenten, anschaulichen Infografiken zu Themen wie „Dunkle Energie“ oder „Multiquarks“ punkten und verstärkt authentische Fotos zeigen, die direkt aus der Forschung stammen.

Die Print-Online-Verknüpfung wird durch Integration von Online-Themenseiten und zahlungspflichtigen Digital-Dossiers aus der 2014 gestarteten Reihe Spektrum Kompakt intensiviert. Außerdem wurde die Heftmischung verändert. Das Titelthema kommt nun ganz am Anfang, gefolgt von der bei den Lesern beliebtesten Rubrik „Forschung aktuell“ und den weiteren Features, Reportagen, Interviews und Porträts. 

„Wir haben alles neu erfunden – bis auf unser ureigenes Markenversprechen: In ‚Spektrum’ berichten die Top-Experten über ihre eigene Forschung“, so Könneker. In der Relaunch-Ausgabe machen dies dann auch gleich zwei Nobelpreisträger: der Autor des Titelthemas Adam Riess und der Mediziner Harald zur Hausen. Letzterer berichtet unter der Headline „Wir sind alle infiziert“ über seine neueste spektakuläre Hypothese: Milchkonsum und Rindfleischverzehr sind eine Ursache für den Ausbruch von multipler Sklerose und möglicherweise noch anderen neurodegenerativen Erkrankungen.

Als neuer Kolumnist ist der bekannteWissenschaftsblogger Florian Freistetter mit von der Partie. In der Rubrik „Freistetters Formelwelt“ porträtiert der Astronom auf unterhaltsame Weise monatlich eine wichtige mathematisch-naturwissenschaftliche Formel.”
Und hier geht es zum PDF der Relaunch-Ausgabe Spektrum der Wissenschaft 9.16

Der Mediendienst turi2 schreibt unter der Überschrift „Spektrum der Wissenschaft macht sich hübsch“: Spektrum der Wissenschaft dreht jede Seite dreifach um und erscheint Samstag runderneuert. Die neue Heftstruktur rückt Titelthema und die Rubrik „Forschung aktuell“ in den Fokus. Neue Online-Themenseiten schlagen die Brücke zu kostenpflichtigen Digital-Dossiers. Am neuen Spektrum forschten neben Chefredakteur Carsten Könneker der Berater Wolfgang Timpe und Artdirector Uwe C. Beyer. Das Heft des Heidelberger Spektrumverlags erscheint monatlich für 8,20 Euro mit knapp 90.000 Druckauflage.“

Spektrum der Wissenschaft, Ausgabe August und Relaunch-Startausgabe September 2016:
Vorher / Nachher: Spektrum der Wissenschaft Ausgabe August und Relaunch-Startausgabe September 2016 – Plakativer, moderner, prägnanter.

Ob gelb, ob rot oder andere Fondfarben: Der neue Titel-Look von  Spektrum der Wissenschaft wechselt sein Farbkleid mit jedem neuen Cover:

Cover Relaunch „Spektrum der Wissenschaft“ 09.2016

Cover Relaunch 9.2016 Spektrum der Wissenschaft

Cover „Spektrum der Wissenschaft“ 10.2016

Cover 10.2016 Spektrum der Wissenschaft 

Verlag: Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH, Heidelberg; Geschäftsleitung: Thomas Bleck, Markus Bossle; Chefredakteur: Carsten Könneker; Art Director: Karsten Kramarczik

Relaunch-Ziele Spektrum der Wissenschaft: Moderner Look, mehr Forschung, neue Leserschaft

Beratung Verlag und Redaktion: Wolfgang Timpe, Private Publishing, Hamburg; Beratung Gestaltung: Art Director Uwe C. Beyer, Hamburg